"Rhythmisierung in GanztagsSchule und Unterricht"

Jede Schule arbeitet nach einem Rhythmus, der durch organisatorische Bedingungen bestimmt ist. Wesentli­che Elemente dieses Schulrhythmus sind: Schulbeginn und Schulschluss, Organisationsform als Halbtagsschule oder Ganztagsschule, Gestaltung des Unterrichtstages, Dauer und Strukturie­rung einer Unterrichtsstunde, Abfolge von Fächern an einem Tag und in der Woche, Anzahl der Fächer und Fach­stunden in einer Woche, Anzahl und Länge der Pausen zwischen Unter­richtsstunden und in der Mittagszeit und die Schülerbeförderungszeit. Dieser Schulrhythmus bestimmt wesentlich den Lehr-/Lernvorgang in der Schule.
Die an Schule beteiligten Lehrer und Schüler unterliegen zudem jeweils einem eigenen Biorhythmus mit Leistungstiefs und Leistungshochs, Konzentrations- und Entspannungsphasen.
Schulische Lernprozesse haben folg­lich mit unterschiedlich gerichteten Rhythmisierungen zu tun...